Über Moki

 

 

 

MOKI steht für MObile KInderkrankenpflege.

 

  • Wir sind ein Verein von freiberuflich tätigen diplomierten Kinderkrankenschwestern mit langjähriger Berufserfahrung und großem individuellen Engagement.
  • Wir sind pflegend und beratend in der Hauskrankenpflege für Kinder im Einsatz.
  • Wir verpflichten uns laufend (Punktesystem) fortzubilden und unsere Arbeit durch Supervision zu reflektieren.

 

Der Verein MOKI wurde im Jahr 2000 gegründet mit 2 diplomierten Kinderkrankenschwestern und 11 zu betreuenden Kindern. Mittlerweile umfasst unser Team 23 diplomierte Kinderkrankenschwestern und wir betreuten  im Jahr 2014 bereits 300 Kinder .

 

Ziel unserer Arbeit:

 

  • Vermeidung  oder Verkürzung von Krankenhausaufenthalten durch Anleitung, Begleitung und Unterstützung der Eltern in der Pflege ihres (schwer)kranken Kindes.
  • Unterstützung der Eltern  in ihrer oft sehr schwierigen Situation in ihrer Kompetenz zu wachsen.  
  • Schwer und chronisch kranke Kinder und Jugendliche (0 bis 18 Jahre)  können daheim (oder auch in der Schule), also in ihrem vertrauten sozialen Umfeld professionell medizinisch – pflegerisch betreut werden und so ein ihren Lebensumständen entprechend normales Kinderleben führen.
  • Enge Koop. mit Krankenhäusern, Kinderärzten u. Therapieeinrichtungen

Hier die Möglichkeiten für Ihre Spende

  • Als Dauerauftrag oder Bankeinzug mit Ihrem Wunschbetrag
  • Als Einmalzahlung mit Ihrem Wunschbetrag
  • Projektbezogene Spende z.B. für Frühlingskind, Krafttankstelle, ...
  • "Pflegepatenschaft" für ein bestimmtes Kind
  • allgemeine Unterstützung

Wir freuen uns
über jeden Betrag

Spendenbegünstigung

Seit 1. Jänner 2017 müssen Sie Spenden im Rahmen der Spendenabsetzbarkeit NEU nicht mehr selbst dem Finanzamt melden, das übernimmt MOKI (im Folgejahr) für Sie! Um dies tun zu können, brauchen wir entsprechend der gesetzlichen Vorgaben Ihren Namen laut Meldebestätigung und Ihr Geburtsdatum. Im Rahmen unserer Spendenaussendungen erhalten sie eine 6-stellige Kennzahl! Mit dieser können sie ihre Daten auf unserem Spendenformular eintragen.


Downloads

Folder

ORF Beitrag

ORF Bericht über Moki